Kinesiologie – die Lehre der Bewegung

Die Körperenergie ins Gleichgewicht bringen

Das Wort Kinesiologie bedeutet die „Lehre der Bewegung“
(griechisch: logos = Lehre, kinesis = Bewegung)


Die Kinesiologie befasst sich mit allem, was sich bewegt: Körper, Muskeln, Nahrung im Verdauungstrakt, Blut, Lymphe, Gedanken und Gefühle. Auch Lernen oder der Umgang mit Herausforderungen ist Bewegung!


Die Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode, um die Körperenergie ins Gleichgewicht zu bringen. Sie befasst sich mit der körperlichen, geistigen und seelischen Ebene des Menschen. Mit Energie ist die Lebensenergie gemeint, die in den Meridianen fliesst.

Triade der Gesundheit


Wissen aus östlichen und westlichen Wissenschaften

Die Kinesiologie vereint das Wissen verschiedener östlicher und westlicher Wissenschaften:

Den östlichen Heilmethoden entnehmen wir Wissen über die Meridianlehre, die Organ-Funktionskreise, die Akupressurpunkte, über das Gesetz der fünf Elemente sowie über Yin und Yang.

 

Der westlichen Medizin entnehmen wir Wissen über die Chiropraktik, die Bewegungs- und die Ernährungslehre sowie über die Neurologie.


Negativer Stress, der länger andauert, kann zu einer Energieblockade führen.

Es entsteht ein Ungleichgewicht, das mit Hilfe der Kinesiologie aufgelöst werden kann.

Der Mensch im Ungleichgewicht

Der Mensch im Wohlbefinden



Zwei Bereiche – ein Ziel

Die Kinesiologie lässt sich in zwei Bereiche aufteilen: die Körperregulation und die Begleitung/das Coaching.

Kinesiologie als Körperregulation
Kinesiologie kommt aus der Chiropraktik und der Osteopathie. Sie ist ein körperorientiertes Behandlungsverfahren, mit dem Ziel, den Körper positiv zu aktivieren, damit er sich selber wieder ins Gleichgewicht bringt.

Kinesiologie als Begleitung/Coaching
Klientinnen und Klienten kommen mit persönlichen Themen und Anliegen zu mir, zu denen sie eine Lösung suchen.

Durch Gespräche und Muskeltests begleite ich sie durch die Sitzung.



Der Muskeltest

Das wichtigste Arbeitsinstrument in der Kinesiologie ist der sog. Muskeltest. Die Kinesiologie geht davon aus, dass der Körper seine
Bedürfnisse und Probleme selbst am besten kennt. Um mit dem Körper zu kommunizieren, wird der Muskeltest angewendet.
Dabei wird ein leichter, gezielter Druck auf einen Muskel ausgelöst. Ein energetisch gut versorgter Muskel kann diesem sanften Druck standhalten. Ein energetisch blockierter Muskel gibt nach. Diese „Muskelantwort“ läuft über Schaltstellen im Gehirn.
Mit Hilfe des Muskeltests kann ich Stressquellen und Zusammenhänge erkennen. Durch die kinesiologische Behandlung wird die blockierte Energie wieder zum Fliessen gebracht, körpereigene Heilungskräfte werden aktiviert und vom Körper zur Unterstützung oder Erhaltung der Gesundheit eingesetzt.


Integrative Kinesiologie (IK)

In der integrativen Kinesiologie (IK) verbinden sich Kinesiologie, die Psychologie der fünf chinesischen Elemente und der gesprächs-therapeutische Ansatz der humanistischen Psychologie nach Carl Rogers. Die IK-Kinesiologie hat sich seit 1985 als Beruf etabliert und ist weltweit anerkannt.

Psychologie der fünf chinesischen Elemente
Die Fünf-Elemente-Lehre untersucht die Gesetzmässigkeiten, nach denen dynamische Prozesse (Wandlungen) im Bereich des Lebendigen ablaufen. Sie betont also Werden, Wandlung und Vergehen.


Den Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser sind Meridiane, Jahreszeiten, Lebensabschnitte, Farben, Organe, Emotionen, Töne und vieles mehr zugeordnet. IK-spezifisch ist, dass den Elementen auch Lebensthemen zugeordnet sind. Mit dem Muskeltest können Themen erkannt werden, die mit dem Symptom oder dem Unwohlsein zu tun haben.

Die Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser
Die Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser

Gesprächs-therapeutischer Ansatz nach Carl Rogers
Der Mensch will sich erhalten und entfalten. Er will innerlich wachsen und seine körperlichen und geistigen Möglichkeiten leben und entwickeln. In diesem Streben ist der Mensch grundsätzlich konstruktiv, sozial und intelligent.
Der Mensch weiss, was für ihn gut ist. Er trägt seine Antworten und sein Potenzial in sich.


Meine Aufgabe als IK-Kinesiologin ist es, meine Klientinnen und Klienten mit offener und klarer Wahrnehmung durch die Sitzung zu begleiten und sie zu ihren eigenen Antworten und zu ihrem individuellen Potenzial zu führen.


Die Arbeitsweise in der IK-Kinesiologie

Wir gehen davon aus, dass für positive Veränderungen im Leben drei Schritte notwendig sind:


1. Erkennen der gegenwärtigen Situation sowie Bezug zur Ursache.
2. Entscheiden, in welche Richtung Sie sich in Zukunft fortbewegen möchten --> Zielrichtung.
3. Kinesiologischer Energieausgleich, um Stress aufzulösen und eine solide Grundlage für ein neues, erfolgreiches Verhalten zu schaffen.


«Gesundheit ist körperliche, geistige und seelische Harmonie.»

John F. Thie

John F. Thie ist der Begründer eines der weltweit erfolgreichsten Selbsthilfeprogramme zur Gesundheitsvorsorge: Touch For Health (TFH). Er war ursprünglich Chiropraktiker und arbeitete mehr als 35 Jahre mit TFH. Bis zu seiner Pensionierung leitete er die Thie Chiropractic Clinic in Pasadena, Kalifornien. In zahllosen Workshops vermittelte er TFH als eine einfache Methode der Gesund-heitsvorsorge.

Möchten auch Sie etwas in Flus bringen? Ich freue mich, Sie kennen zu lernen.

Telefon 043 833 70 15

info@kinesiologie-knappe.ch